Beiträge vom: Mai, 2010


Autor: Thomas

Bereits zum vierten Mal können sich Berufseinsteiger auf dem jährlichen Medienfest NRW einen Einblick in das breite Spektrum von Arbeitsfeldern in der Medienbranche verschaffen. 75 Aussteller und 135 Veranstaltungen bieten im Kölner MediaPark an zwei Tagen eine Menge Programm.

Auch wenn es in den Medien beruflich längst nicht mehr zu rosig aussieht wie noch vor ein paar Jahren, erfreut sich die Branche weiterhin großer Beliebtheit bei jungen Berufseinsteigern. Die Themenfelder sind jedoch mehr als umfangreich, und mit einer regulären Jobberatung ist kaum ein detaillierter Einblick zu gewinnen. Hier will das Medienfest NRW Abhilfe schaffen.    [...mehr]



Autor: Ariane

Mit Public Viewing in Köln macht die WM 2010 gleich vielfach Spaß. Gruppenkuscheln ist seit dem Sommermärchen 2006 ja sehr beliebt unter den Fußballfans und deswegen gibt es auch in Köln viele Möglichkeiten, die Endrunde gemeinsam zu erleben.

Public Viewing in Köln ©Flickr/ bisku

Nicht nur die DFB-Elf schwört ja seit geraumer Zeit auf Teamgeist, auch bei den Fußballfans steht dieses Motto hoch im Kurs. Nichts geht über das gemeinschaftliche Fußballerlebnis, und wenn schon nicht im Stadion, dann doch zumindest als Public Viewing auf den heimischen Straßen und Plätzen, Clubs und Cafés.    [...mehr]



Autor: Ariane

Auch wenn er momentan etwas stockend in die Gänge kommt: Der Sommer wird garantiert wieder heiss in Köln. Die zahlreichen Sommer Events werden wieder Tausende in Deutschlands spannendste Domstadt locken. Von Livekonzerten und Performances bis hin zum allseits beliebten CSD ist für jeden etwas dabei.

Im Sommer lebt es sich vermutlich an jedem Ort der Welt ein kleines bisschen besser, aber in Köln kann man zur besten Zeit des Jahres so einiges erleben. Unter dem Motto “Sommer Köln” werden seit nunmehr 25 Jahren Musik- und Theater Events unter freiem Himmel veranstaltet. Hier können Jung und Alt gemeinsam aktiv werden, oder einfach nur staunend die beeindruckenden Performances von internationalen Stars bewundern. Zum Mitmachen motiviert besonders der jährlich stattfindende Christopher Street Day, wo Köln sich in seinen ganzen schillernden Facetten präsentiert.

Sommer Events in Köln – Was sind die Highlights?

Pünktlich zu Beginn der Sommerferien wird im Rahmen des “Sommer Köln 2010” für 10 Tage lang ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten. An bekannten Locations     [...mehr]



Autor: Thomas

Seit dem 22. Juli 1860 leben in Köln jede Menge exotische Tiere und bunte Vögel – und damit sind weder Karnevalisten noch sonstige kölsche Frohnaturen gemeint. Zu jenem Datum nämlich wurde der Kölner Zoo eröffnet, der dieses Jahr sein 150-jähriges Jubiläum feiert. Grund genug für das Stadtmuseum, ihm eine eigene Ausstellung zu widmen.

Genau drei Monate, vom 29. Mai bis zum 29. August nämlich, lässt sich unter dem Titel „Von Marlar und der Schönen Marie“ ein Streifzug durch die Geschichte des Kölner Zoos absolvieren. Pünktlich zum runden Geburtstag bietet das Stadtmuseum eine bunte Ausstellung mit Erinnerungsstücken, Graphiken und Fotografien, anhand derer man bis zum Tag der Eröffnung in der Zeit zurückreisen kann.

In Deutschland ist es der drittälteste Zoo überhaupt, und Teile seiner im exotischen Stil gestalteten Bauten stehen längst unter Denkmalschutz. Das Seelöwenbecken etwa, das heute noch besteht, wurde bereits 1887 errichtet und galt damals als echtes Prunkstück. Dreimal wurde das Gelände im Stadtteil Riehl erweitert, zuletzt 1954. Ansonsten aber bewegt man sich beim Besuch des Tiergartens im Grunde immer auf historischem Boden.    [...mehr]



Autor: Thomas

Am 29. und 30. Mai steht Köln das nächste sportliche Highlight bevor: Tausende von Handballfans aus ganz Europe werden dann zu den Finals der EHF Champions League in die Lanxess-Arena strömen. 18.000 Karten sind schon weg – wer also noch dabei sein will, muss sich beeilen.

Köln bleibt sportlich. Kaum ist die Eishockey-WM beendet, steht auch schon das nächste Großereignis vor der Tür. Genau eine Woche später werden die Pucks gegen Handbälle eingetauscht. Dann nämlich findet dort das wichtigste Ereignis des Vereinshandballs statt: der Final 4 der EHF Champions League.    [...mehr]



Autor: Ariane

Das Drachenbootfestival findet, zum wiederholten male, auf der Kölner Frühlinger See Regattabahn satt. Dieses Jahr können alle sportbegeisterten Paddler und nicht Paddler, vom 11. bis zum 13. Juni in die Boote springen.

 Spaß steht an erster Stelle ! von saras2uk©Flickr

Drachenbootfestival Köln – Jeder soll teilnehmen können !

Das Konzept des Drachenbootfestivals Köln ist einfach, jeder der Spaß am Sport hat, soll in eines der vom Veranstalter gestellten Regattaboote reinspringen und losrudern dürfen. Bei dieser Veranstaltung ist das wichtigste der Spaß und faire Sportgeist. Dieses Jahr wurde das Drachenbootfestival  Köln erstmals um einen Integratives Rennen erweitert. Somit hat nun Jeder, ob körperlich eingeschränkt oder nicht, die Chance bei diesem besonderen Event teilzunehmen.

Teilnahmebedingungen

Das Drachenbootfestival Köln wird vom 11. bis zum 13. Juni stattfinden. Bis zum 25. Mai ist es noch Möglich sich für das Kölner Regattarennen anzumelden. Ein Team besteht aus 16 – 20 Paddlern, von denen mindestens 6 Paddlerinnen seien müssen, der Trommler gibt den Ruderrhythmus an. Insgesamt können bis zu 128 Teams antreten. Jede Crew tritt den Wettkampf     [...mehr]



Autor: Thomas

Ein berüchtigter Name in der Kölner Clubszene der 80er: Neuschwanstein. Wer ausführlich mit Türstehern über die Einlasstauglichkeit des eigenen Looks diskutieren wollte, war hier gut bedient. Diese Zeiten sind lange vorbei. Am 15. Mai übernahm ganz offiziell „Haus:B“ die Location und verspricht eine goldene Zukunft für elektronische Musik.

Haus:B, Köln

Dass synthetische Klänge in Köln eine Heimat haben, wissen selbst Szenefremde spätestens seit dem Siegeszug der c/o pop. Doch nicht nur das erfolgreiche Musikfestival repräsentiert das Elektrofaible der Domstadt. Die „elektronische Subkultur“ der 80er fand im alten Maschinenraum des Parkhauses auf der Mittelstraße, kaum 3 Minuten vom Neumarkt entfernt, einen echten Zufluchtsort. Jetzt soll die Location neues Leben bekommen.    [...mehr]



Autor: Thomas

Immer mal was Neues: Vom August ist das Kölner Musikfestival c/o Pop dieses Jahr in den Juni gezogen, und auch die Location der Festivalzentrale ist eine andere. Ab sofort befindet sich diese nämlich auf der Deutzer „schäl Sick“ im Staatenhaus am Rheinpark. Los geht es am 23. Juni.

Auf der c/o pop 2010: Coralie Clement, Klee, Phoenix, Robyn

Seit 2004 rührt die c/o Pop als Nachfolger der einstigen Popkomm mächtig die Trommel für elektronische Popmusik. Im siebten Jahr ist der Fokus jedoch längst nicht mehr so eng. Einige bekannte Namen locken längst auch solches Publikum an, das nicht in erste Linie synthetische Musik bevorzugt.    [...mehr]



Autor: Thomas

Während in anderen Städten am Rhein die Risikobereitschaft für neue Locations zunehmend abnimmt (Beispiel Bonn), lassen sich im feierfreudigen Köln immer wieder Bars, Kulturcafés oder Clubs nieder, die mit ungewöhnlichen Konzepten punkten wollen. Ab Ende Mai gehört hierzu der „Club Bahnhof Ehrenfeld“.

Leer stehende Bahnbögen gibt es in Köln jede Menge, doch genutzt werden sie kaum. Dabei bieten sie sich schon der ungewöhnlichen architektonischen Aufmachung wegen ideal als attraktive Gewerbefläche an. In der Bartholomäus-Schink-Straße in Ehrenfeld gibt es dafür nun bald ein Beispiel. Dort nämlich eröffnet Ende Mai ein neuer Club, der gleich zwei Bögen sinnvoll nutzt.    [...mehr]



Autor: Thomas

Eigentlich sollten sich die Besucher bis zum 22. Juli in Geduld üben, doch jetzt wird das neue Afrikahaus des Kölner Zoos unter dem Namen „Hippodom“ bereits zwei Monate früher fertig. Am 29. Mai kann sich jeder die neue Attraktion anschauen, die einen Tag zuvor offiziell eingeweiht wird.

Der Kölner Zoo feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag, und gefeiert wird mit einer tollen neuen Attraktion. Nilkrokodile, Antilopen, Flusspferde und andere Bewohner afrikanischer Flussebenen werden praktisch in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen sein. Denn das „Hippodom“ ist die umfangreiche und detailgetreue Nachbildung einer afrikanischen Flusslandschaft. In Europe ist das derzeit absolut einzigartig.    [...mehr]


Seite 1 von 212