Das erste Kölner Festival in 2011: Cologne Music Week

Autor: Thomas

Kaum sind die letzten Silvesterraketen weggeräumt, macht sich in Köln auch bereits das erste Musikfestival des Jahres breit. Schon zum 3. Mal präsentiert die Cologne Music Week interessante Nachwuchskünstler und coole Events mit Stars der Clubszene. Start ist der 17. Januar.

Sozusagen als Nebenprodukt der c/o pop hat sich die Cologne Music Week seit 2009 als Musik- und Popkultur-Programm der Internationalen Möbelmesse Köln (imm), sowie der Interior Design Week „Passagen“ einen guten Namen im rheinischen Eventkalender verschafft. Umso schneller werden die Tickets auch im kommenden Jahr wieder über die Theke gehen.

7 Tage dauert das erste Kölner Festival des neuen Jahres, und genau wie die c/o pop verteilt es sich über mehrere Eventlocations. Konzerte, Partys und Lesungen gibt es im Stadtgarten, in der Papierfabrik, im Gloria, im Studio 672, in der Franta-Galerie, im Scheuen Reh, im King Georg, im Club Bahnhof Ehrenfeld, im Barcelo Hotel und in der Balloni Halle.

Zentrum ist aber der Stadtgarten, dessen Restaurant zur Showbühne umgestaltet wird, auf der lokale und regionale Nachwuchsbands auftreten. Der Eintritt ist dabei grundsätzlich frei. Unabhängig davon gibt es dort aber auch noch andere Veranstaltungen, so z.B. die vom Groove-Magazin initiierte All-Area-Party „Freunde im Groove“, zu deren Headlinern unter anderem Caribou gehört.

Hans Nieswandt ist gleich 2 Mal präsent. Zuerst liest er am 22. im „Scheuen Reh“ ab 20 Uhr aus seinem neuen Buch „DJ Dionysos“, danach ist er ab 22 Uhr live auf der DesignMusicLounge Aftershow-Party „Feines Tier“ im Balloni-Saal zu hören.

Alle Termine finden sich online auf der Homepage des Festivals.Similar Posts:




verwandte Beiträge

Sorry, hier kannst du nicht mehr kommentieren.