» Freizeit


Autor: Thomas

Vom 13. bis 16. August steht Ehrenfeld wieder einmal ganz im Zeichen elektronischer Kunst. Das Platine-Festival findet 2012 bereits zum dritten mal statt und beweist damit, dass auch jenseits des kommerziellen Marktes ein durchaus ernstzunehmendes Interesse am Aufeinandertreffen von Gamerkultur und Installation besteht.

Mit seinem leicht ausufernden Titelzusatz ist die Platine als „Festival für Elektronische Kunst und Alternative Spielformen“ mittlerweile ein fester Bestandteil des Ehrenfelder Kulturprogramms. Neben dem Illustratorenfestival, dem traditionellen Hopping, dem Netzwerkprojekt MODus, dem Popdesignfestival und anderem mehr kann sich der Stadtteil nicht nur sehen lassen, sondern sichert sich auch einen zunehmenden Hipness-Faktor.    [...mehr]



Autor: Thomas

Am 11. August zieht Köln die rosa Brille auf – oder doch eher das rosa Shirt an. Mit der rosa Sitzung hat das allerdings nichts zu tun, und auch sonst geht es ausnahmsweise einmal nicht um karnevalistische Aktivitäten. Rosa ist in diesem Fall die Farbe des Women’s Run, der 2012 bereits zum siebten mal stattfindet.

Women's Run 2012

Dass Dabeisein alles ist, gilt nicht nur für die Olympischen Spiele, sondern mindestens genauso für das Lauf-Event, an dem ausschließlich Frauen teilnehmen können. Bestzeiten und Platzierungen sind Nebensache, denn beim Women’s Run ist das Laufen nur ein Teil des Gesamtevents. So lässt sich etwa im „Women’s Village“ shoppen und in einer eigenen Beauty Lounge etwas für das Äußere tun.    [...mehr]



Autor: Thomas

Und wieder wird es mitten im Sommer äußerst düster am Rhein. Das hat allerdings nicht etwa mit einer plötzlichen Sonnenfinsternis zu tun, sondern vielmehr mit dem alljährlich stattfindenden Amphi Festival, zu dem sich bekanntlich vor allem schwarz gekleidetes Publikum einfindet. Headliner dieses Jahr: The Sisters of Mercy.

Im Grunde könnte es keine passendere Stadt als Köln für das dunkle Zwei-Tages-Event geben, denn Verkleiden gehört hier nun mal zur karnevalistischen Kultur. Beim Amphi Festival ist die Farbvielfalt zwar deutlich eingeschränkt, doch im regulären Alltagslook lässt sich hier kaum jemand finden. Dass überwiegend schwarze Kostümierung allerdings bemerkenswert fantasievoll ausfallen kann, davon darf man sich am 21. und 22. Juli erneut selbst überzeugen.    [...mehr]



Autor: Thomas

Totgesagte leben länger – in diesem Fall die Kölner Kino Nächte, die für dieses Jahr eigentlich bereits abgesagt waren. Jetzt plakatieren die Veranstalter umso bestimmter in der ganzen Stadt, und das vor allem großflächig. Und weil die Finanzierung immer noch nicht gesichert ist, muss das umso mehr wundern.

Kölner Kino Nächte 2012

Die vierte Ausgabe dessen, was in Köln immer noch die einzige echte Annäherung an ein Filmfestival ist, hätte beinahe gar nicht mehr stattgefunden. Weil der Haushalt der Stadt für 2012 noch nicht verabschiedet war, hatte man das Event bereits abgesagt. Weiterhin kann das Kulturamt die Auszahlung der Fördergelder nicht garantieren, doch die Veranstalter wagen die Durchführung dennoch.    [...mehr]



Autor: Thomas

Irgendwas mit Medien – der Orientierungslosigkeit, die so manchem Berufseinsteiger in den Mund gelegt wird, wenn es um seine berufliche Zukunft geht, will das Medienfest.NRW seit mittlerweile 6 Jahren aktiv entgegenwirken. Am 23. und 24. Juni treffen im Kölner Mediapark erneut Branchenprofis und Nachwuchs für informative Begegnungen aufeinander.

Auch wenn der Standort rund um den Cinedom längst nicht mehr viel mit der Vision eines medialen Zentrums zu tun hat, wie es einst geplant war, hat das Medienfest.NRW dort immer noch seinen angestammten Platz. In den Gebäuden 6 und 7 gibt es auch 2012 wieder jede Menge Workshops und Vorträge zum Einstieg in die Branche.    [...mehr]



Autor: Thomas

Für Kölner Cineasten war es eine mittlere Katastrophe, als 2005 der Kinobetrieb des Residenz aus Sicherheitsgründen eingestellt werden musste. Lange Zeit stand das Theater mit seinen vier Sälen leer, dann zog die Oliver-Pocher-Show ein. Nach Einstellung des Formates und einem Betreiberwechsel werden die denkmalgeschützten Räumlichkeiten jetzt endlich wieder für Filmvorführungen genutzt.

Astor Film Lounge heißt das Kino heute und ist neben Standorten in München und Berlin das dritte seiner Art. Drei Säle mit insgesamt 460 Sitzplätzen gibt es nun, und das Konzept hebt sich bewusst von allen anderen Mitbewerbern in Köln ab. Der Fokus liegt auf einem möglichst luxuriösen Rundum-Erlebnis, das den Preis rechtfertigt und vor allem ein Publikum anziehen will, das keinen Wert auf Popcorn und Handygespräche während der Vorstellung legt.    [...mehr]



Autor: Thomas

Wer hätte gedacht, dass aus der einstmals recht überschaubaren Notlösung, die auf den Weggang der Popkomm folgte, ein beliebtes fünftägiges Festival werden würde, das mittlerweile schon ganze neun Jahre existiert? Vom 20. bis 24. Juni steht Köln auch 2012 wieder ganz im Zeichen von c/o pop. Zum ersten Mal mit dabei: das Millowitsch-Theater.

Über 20 Spielstätten und rund 50 Veranstaltungen bestimmen dieses Jahr das Festivalprogramm. Bekannte Namen und Newcomer aus 15 Ländern sorgen für ein ausgewogenes und vielgestaltiges Angebot, bei dem für so ziemlich jeden etwas dabei sein dürfte. Die einstmals verstärkt elektronische Ausrichtung ist jedenfalls längst in den Hintergrund gerückt.    [...mehr]



Autor: Thomas

Für die Verlagsbranche ist der Siegeszug des Hörbuchs ein echter Segen. Seit einigen Jahren hat sich hier ein eigener zweiter Absatzmarkt eröffnet, auf dem sich ohne große zusätzliche Produktionskosten einiges an Umsatz machen lässt. Vom 8. bis 10. Juni gibt es in Köln erstmals ein eigenes Audiobook-Festival.

An Literatur-Events ist Köln nicht gerade arm. Angeführt von der lit.Cologne mit seinem neuen Zweitableger im Herbst, haben sich längst Veranstaltungsreihen wie „Literatur in den Häusern der Stadt“ und „Rheinlesen“ etablieren können. Jetzt sieht es so aus, als würde mit der „Hörspiel“-Arena noch ein weiteres Lese-Event hinzukommen.    [...mehr]



Autor: Thomas

Unter dem Motto „Freundschaften“ findet das größte Feuerwerksspektakel Deutschlands dieses Jahr bereits zum zwölften Mal statt. Erneut konzentriert sich das beliebte Event auf den Bereich zwischen Hohenzollern- und Zoobrücke. Und auch wenn es erst gegen Mitternacht richtig losgeht, kann man bereits vorab ausgiebig feiern.

Kölner Lichter

In Bonn hat sich gerade erst gezeigt, dass „Rhein in Flammen“ dringend ein neues Konzept braucht. Die Veranstalter generieren nicht mehr ausgiebig Umsatz, um die Feierlichkeiten zum Feuerwerk in den Rheinauen gewinnbringend zu finanzieren. Jetzt sucht die Stadt nach neuen Vorschlägen, ohne selber wirklich eine Lösung bieten zu können. Köln bleiben solche Schwierigkeiten fremd. Die „Kölner Lichter“ sind nach wie vor ein Riesenerfolg.    [...mehr]



Autor: Thomas

Am 8. Juli ist mit der CSD-Parade wieder einmal der Höhepunkt der diesjährigen ColognePride erreicht. Doch bekanntlich wird darauf mit zahlreichen Veranstaltungen über mehrere Wochen hinweg hingearbeitet. Los geht es am 23. Juni im bei Brühl gelegenen Phantasialand mit der „Fantasypride“.

Gerade erst hat sich der amtierende US-Präsident zur Unterstützung gleichgeschlechtlicher Ehepartnerschaften ausgesprochen und sich damit im konservativen Lager nicht gerade Freunde gemacht. Homosexuellenverbände weltweit begrüßen das Statement Obamas, wenn auch so mancher findet, dass sein Bekenntnis arg spät kommt. Im Rahmen der diesjährigen ColognePride jedenfalls ist das Thema zugleich auch Motto und Bestandteil einer Initiative.    [...mehr]


Seite 2 von 2012345...1020...Ende »