» Nightlife


Autor: Thomas

Was 2004 als Festival für elektronische Musik begann, gehört hierzulande mittlerweile zu den wichtigsten Branchenevents der Kreativindustrie. Neben einem umfangreichen Konzert- und Veranstaltungsprogramm hat die c/o pop längst auch den Convention-Charakter ausgebaut und sich zu einer wichtigen Kommunikationsplattform mit internationalem Ruf entwickelt.

Der Kölner an sich lässt sich von Natur aus nicht unterkriegen. Unwetter am Rosenmontag? Gefeiert wird trotzdem. – Als die Veranstalter der Popkomm 2003 erklärten, ihre Zelte künftig in Berlin aufzuschlagen, verlor die Domstadt zwar ihr wichtigstes Musikevent, ließ aber deshalb noch lange nicht den Kopf hängen. „Et kütt wie et kütt“, heißt es im kölschen Grundgesetz, und so lautete die Reaktion: Ein neues Festival muss her. Flugs war die c/o pop geboren und traf bereits im ersten Jahr den Nerv des Publikums – auch wenn die Ausmaße des Vorgängers noch Lichtjahre entfernt schienen.    [...mehr]



Autor: Thomas

Ein buntes Rahmenprogramm erwartet die Besucher des Kölner Zoos im August an 3 aufeinanderfolgenden Samstagen. Unter dem Motto „Offen bis Mitternacht“ veranstaltet der Tierpark drei geografische Themenabende mit Infos, Musik und natürlich jeder Menge Tiere. Kommt das Konzept an, wird es ganz sicher im nächsten Jahr fortgeführt.

Amerika, Afrika und Asien sind die geografischen Themenfelder, nach denen das Abendprogramm der drei langen Samstage im Kölner Zoo ausgerichtet ist. Kinder und Erwachsene dürften gleichermaßen Spaß haben an dem vielfältigen Angebot, das sich die Veranstalter ausgedacht haben. Beginn ist jeweils 18 Uhr, und erst zur Geisterstunde schließen sich die Tore.    [...mehr]



Autor: Thomas

Mit der CSD-Parade findet der mittlerweile zweiwöchige Veranstaltungsmarathon rund um den Kölner Christopher Street Day seinen Höhepunkt. Die ColognePride, wie das Rahmenprogramm seit 2002 heißt, gilt in Europa als eines der größten Events für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender. Mit Beginn des Kölner Lesben- und Schwulentages am 20. Juni bot die Stadt insgesamt bis zu rund 120 Veranstaltungen aus Kultur und Sport, aber auch Debatten und selbstverständlich jede Menge Partys.

2002 hatte der CSD in Köln sogar den Rosenmontagszug hinter sich gelassen. Als „Europride“ zog er mehr Besucher in die Domstadt als der höchste karnevalistische Feiertag und war damit zugleich das größte Event seiner Art auf europäischem Boden. Bestand er bis dato in der Hauptsache aus der Gala der AIDS-Hilfe, dem Straßenfest in der Altstadt und der Parade durch die Kölner Innenstadt, wurde er in der Folge um ein umfangreiches Programm erweitert, das in Anlehnung an die international übliche Bezeichnung „Gay Pride“ den passenden Titel „ColognePride“ erhielt.    [...mehr]



Autor: Ariane

Singlepartys in Köln helfen dem Glück von Beziehungswilligen etwas auf die Sprünge. Feiern, Flirten und Kontakte knüpfen: Längst müssen Alleinstehende nicht mehr nur auf zufällige Treffen in Supermärkten und Co. warten, sondern können gezielt die Initiative ergreifen.

Herz © flickr / CarbonNYC

Welchen Vorteil haben Singlepartys gegen Kontaktanzeigen in Zeitungen oder Firtportalen im Internet? Ganz einfach: Man steht sich direkt gegenüber, fällt auf keine euphemistischen Beschreibungen rein und kann direkt checken, ob die Chemie stimmt. Viele Veranstalter haben sich den Trend zu Herzen genommen und eine Invasion an Singletreffs, Singledinners oder Singlepartys hat Einzug in Kölns Nightlife gehalten.    [...mehr]



Autor: Ariane

Am 18. und 19. Juli 2009 ist das Ampfi Festival in Köln – ein Musikfestival für alternative Musik von Dark Elektro bis Rock. Am Kölner Tanzbrunnen werden 34 Bands in der Innenstadt von Köln zu hören sein.

Dark-Music-Festival©flickr/geishaboy500

Die schwarze Szene erobert für 2 Tage musikalisch Köln und bietet Künstlern, wie KMFDM, Unheilig, Laibach, Front 242 und Covenant eine Open Air Bühne für die Live Musik.

Fans der Dark Musik werden sich auf die BandDüsterrocker Fields of the Nephilim“ freuen, eine große Band aus Britannien, die eine Namen in der Schwarzen Szene hat. Vornemlich handelt es sich bei den Besuchern des Festivals um junges Publikum, das eine Cyampingmöglichkeit im nahen Jugenspark geboten bekommt. Für Verpflegung und Getränke ist auf dem Konzert gesorgt.    [...mehr]



Autor: Annika

Vom 03.07.2009 bis 05.07.2009 steht Köln wieder ganz im Zeichen der Schwulen und Lesben. Denn an diesem Wochenende findet der diesjährige Christopher Street Day statt.

[...mehr]



Autor: Ariane

Jünger sind sie alle nicht geworden, trotzdem – oder gerade deswegen – versprechen AC/DC das Rheinenergiestadion in Köln zu rocken.

[...mehr]



Autor: Ariane

Wir lieben Fisch in allen Varianten. Und wo bekommmt man den kulinarischen Happen: Auf dem Kölner Fischmarkt in Köln-Deutz – natürlich.

[...mehr]



Autor: Ariane

Eminems Kumpels aus Motor City legen los – sie sind rau, ungezügelt und wild und ihre Liveshows legendär! Das “Dirty Dozen” ist wieder da!


[...mehr]



Autor: Ariane

PAPA ROACH – sie sind zurück!

Mit Pauken und Posaunen verkündeten sie, dass am 20 März ihr neues Studio-Album veröffentlicht wird. Nun kommen die Grammy Nominierten Künstler aus Nord-Kalifornien auch nach Deutschland.    [...mehr]


Seite 4 von 6« Start...23456