» Vermischtes


Autor: Thomas

Das Umwelt- und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln hat für den 23. April eine Fachveranstaltung zum Thema „nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln“ angesetzt. Fachleute präsentieren und diskutieren unterschiedliche Seiten der Problematik. Zudem werden zwei Dokumentationen gezeigt.

Die Verschwendung von Lebensmitteln und die kurzsichtige, von Strukturen der Globalisierung bestimmte Importlage sind mittlerweile ein breit diskutiertes Thema. Erfreulich also, dass Köln hier im Rahmen einer Fachveranstaltungen zur Diskussion anregen will. Weniger erfreulich: Die Veranstaltung im Rautenstrauch-Joest-Museum ist nicht öffentlich.

    [...mehr]



Autor: Thomas

Seit dem 12. Januar können sich Interessenten bei der Internet-Verwaltung ICANN um Webadressen mit neuen Endungen bewerben, die den Namen einer jeweiligen Stadt tragen. Für Köln lauten diese koeln.de und colonia.de, und von offizieller Seite verspricht man sich davon eine Menge.

Der Antrag auf eine der neuen Domain-Endungen ist an sich keine günstige Angelegenheit. 120.000 Euro muss man auf den Tisch legen. Privatpersonen sind von vornherein ausgeschlossen. Die Stadt Köln findet das Geld allerdings gut investiert und hat die Rechte bereits ausgeschrieben.

    [...mehr]



Autor: Thomas

Vom Dom kann der Kölner gar nicht genug schwärmen. Mehr als bloßes Wahrzeichen der Stadt, genießt die Kathedrale Weltruhm und ist das meistbesuchte historische Gebäude Deutschlands. Für eine neue TV-Dokumentation des WDR wurde die Kirche vollständig im Computer nachgebaut, um bislang nie gesehene Perspektiven zeigen zu können.

Giganten der Gotik

Unter dem ebenso schlichten wie programmatischen Titel „Der Dom von Köln“ zeigt der mehrfach preisgekrönte Filmemacher Martin Papirowski erstmals Kran- und Kamerafahrten innerhalb und außerhalb der gotischen Kathedrale, die man eigentlich nicht für machbar halten würde. Möglich wurden die beeindruckenden Bilder dank moderner Digitaltechnik, denn was es zu sehen gibt, wurde im Wesentlichen am Rechner entworfen.

    [...mehr]



Autor: Thomas

Violine, Klavier und Gesang sind die drei Kategorien, in denen die Hochschule für Musik und Tanz Köln dieses Jahr ihren internationalen Musikwettbewerb durchführt. Interessant geriet dabei aber vor allem das Bewerbungsverfahren in der ersten Runde: Um teilzunehmen musste man ein Video bei YouTube hochladen, auf dessen Grundlage über das Weiterkommen entschieden wurde.

[youtube UNgVb5GdDqk]

Erklärtes Ziel des Kölner Musikwettbewerbs ist die Nachwuchsförderung. Nicht nur die technische Virtuosität soll zählen, sondern auch ein eigener interpretatorischer Ansatz und eine individuelle künstlerische Aussage. Wie es den einzelnen Bewerbern gelungen ist, diesen Vorgaben zu entsprechen, kann man sich derzeit auf einem eigenen YouTube-Channel ansehen.

    [...mehr]



Autor: Thomas

Das Prinzip der Espressobikes hat sich deutschlandweit in vielen Städten mittlerweile etabliert. Schnell mal nebenher einen frisch aufgebrühten Kaffee mitzunehmen, der nicht schon seit Stunden auf der Wärmeplatte vor sich hin brodelt, ist beliebt und kommt gut an. Kölns einzige Bio-Rösterei setzt noch eins drauf und betreibt seine mobile Kaffeebar gleich mal mit Solarstrom.

Espressobike

Im Allgemeinen macht es Sinn, den Labels „umweltfreundlich“ und „nachhaltig“ mit einiger Skepsis zu begegnen, denn oftmals trifft nur sehr eingeschränkt zu, was da behauptet wird. Für echte Glaubwürdigkeit muss man da schon einiges tun. Bei ihrem Espressobike setzt die Ehrenfelder Bio-Kaffeerösterei Van Dyck deshalb sichtbar auf Sonnenenergie und Muskelkraft.

    [...mehr]



Autor: Ariane

Welches der vielen Altersheime ist bloß das richtige? Für Angehörige pflegebedürftiger Senioren stellt sich häufig die Frage der Unterbringung der nahen Verwandten. Eine würdevolle Einrichtung sowie eine gute pflegerische Versorgung steht dabei an erster Stelle. Es gibt mittlerweile viele Formen des Zusammenlebens für Senioren in Köln.

Altersheime gibt es in einer Großstadt selbstverständlich zuhauf, Beratungsstellen für Senioren und Angehörige lassen jedoch niemanden allein. So gibt es beispielsweise das „Beratungstelefon für Senioren und Menschen mit Behinderung“. Mit Rat und Tat helfen die Mitarbeiter bei der Wahl der richtigen Einrichtung und allen Fragen rund um die Unterbringung von Senioren.

    [...mehr]



Autor: Thomas

Wie jedes Jahr dreht sich im MediaPark auch 2011 für 2 Tage wieder alles um die Aus- und Weiterbildung in der Medienbranche. Schüler, Studierende und Quereinsteiger finden hier ein vielfältiges Programm, das Ihnen Orientierung für die berufliche Zukunft verschaffen soll.

MedienFest

Köln ist und bleibt eine der wichtigsten Medienstädte Deutschlands, und das nicht zuletzt wegen dem WDR als größter Sendeanstalt der ARD und RTL, dem erfolgreichsten deutschen Privatsender. Das Spektrum und die Zahl der Unternehmen, die in der Branche tätig sind, sind demgemäss umfangreich. Für Berufseinsteiger mit einer gewissen Medienaffinität also ideale Voraussetzungen.

    [...mehr]



Autor: Ariane

In Köln geht man gerne beim Inder essen: Ob scharfes Curry oder Madras, lässt man sich die exotischen indischen Spezialitäten schmecken. Die Restaurants sind preiswert und das Ambiente lässt den Gast in eine andere Welt abtauchen. Bollywood-Musik, Buddha-Figuren und Bilder von hinduistischen Gottheiten ergänzen die indische Erlebnisgastronomie.

Wer in Köln außer Kölsch und rheinischen Spezialitäten mal etwas anderes ausprobieren will, braucht die richtigen Adressen in der Millionenstadt. Wir empfehlen indische und pakistanische Gaststätten in ganz Köln. 

    [...mehr]



Autor: Thomas

Dreimal gilt im Rheinland bereits als Tradition. Die Kölner Indienwoche ist da selbstverständlich keine Ausnahme. Vom 4. bis 11 Juni bieten unter anderem die Kölner Uni und das Rautenstrauch-Joest-Museum eine Reihe von Veranstaltungen, die wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Rhein und Ganges in den Mittelpunkt stellen. Ein bisschen Bollywood ist natürlich auch dabei.

3. Indienwoche Köln

Die Veranstaltungsreihe beginnt am Samstag, dem 4. Juni, mit einem indischen Kulturabend der Deutsch-Indischen Gesellschaft Bonn-Köln im Rautenstrauch-Joest-Museum. Musik und Tanz gehören ebenso zum Programm wie ein Festvortrag des Journalisten Jose Punnamparambil zum 150. Geburtstag des indischen und zugleiche ersten asiatischen Literaturnobelpreisträgers Rabindranath Tagore.

    [...mehr]



Autor: Thomas

Auf satten 3000 qm können in der Mall des Coloneums in Köln-Ossendorf jede Menge Designklassiker des 20. und 21. Jahrhunderts bestaunt und natürlich auch direkt gekauft werden. Möglich machen das die Veranstalter der 1. Design Börse Köln. Am Vorabend gibt es für ganz Eilige zudem ein Preview des Events.

[youtube hQx6GCy8CBQ]

Sonst ist das Coloneum vor allem als Location für TV-Events wie „Deutschland sucht den Superstar“ oder als Containerstätte von „Big Brother“ bekannt. Am 29. Mai hingegen gibt es dort, direkt um die Ecke von IKEA, eine umfangreiche Auswahl an Designermöbeln zu sehen. Anbieter kommen aus ganz Europa.

    [...mehr]


Seite 2 von 1112345...10...Ende »