» Vermischtes


Autor: Thomas

Im 75. Jahr des ultimativen Brettspiels für Heuschrecken und andere Kapitalisten erweitert der Hersteller die Städte-Editionen endlich auch um eine Kölner Version. Vorab konnten die Bürger selber über Straßen abstimmen, die auf dem Spielfeld zu sehen sein würden. Jetzt ist das Spiel auf dem Markt, und das sogar auch in einer englischen Fassung.

Monopoly Köln, Winning Moves

„Das berühmte Spiel um den großen Deal“ kommt nun auch an den Rhein. So mancher mag da mit den Schultern zucken und sich wundern, was denn am großangelegten Verschachern von Immobilien und ganzen Straßenzügen in Köln neu sein soll, aber vielleicht ist gerade deshalb die neue Stadtedition des beliebten Brettspiels so passend.    [...mehr]



Autor: Ariane

Köln ist eindeutig eine Medienstadt. Mit vielen beliebten Sendern und Produktionen ist Köln sogar der führende Standort für Fernsehproduktionen in Deutschland. Außerdem bietet die Domstadt viele starke Verlage, die in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen haben.

Die Stadt Köln bietet eine sehr vielseitige Medienlandschaft, wobei vor allem die TV- und Filmproduktion, sowie das Verlagswesen, sehr stark sind.




[...mehr]



Autor: Thomas

Zunächst mag man mit diesem Ausstellungstitel nichts anfangen können. Doch leider verweist die präzise Uhrzeitangabe auf eine echte Tragödie. Am 3. März 2009 war punktgenau um 13.58 Uhr Kölns Historisches Stadtarchiv eingestürzt. Bis heute sind die Ursachen ungeklärt. Das Kölnische Stadtmuseum erinnert nun genau 19 Monate später an das Unglück und zeigt geborgene Objekte.

Gerettete Archivalien, Historisches Archiv der Stadt Köln

Als in der Südstadt das Archivgebäude und zwei Wohnhäuser einstürzten, war das für Köln eine der größten Katastrophen seit Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Stadtgeschichte schien für immer verloren. Unzählige Dokumente vom Mittelalter bis in die Gegenwart lagen unter Bauschutt begraben und drohten, von Matsch und Grundwasser vollkommen zerstört zu werden. Die Bergungs- und Restaurationsarbeiten wurden zur Jahrhundertaufgabe.    [...mehr]



Autor: Thomas

Die Anforderungen an Jobbewerber werden zunehmend umfangreicher. Wer auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt bestehen will, muss zumeist über einiges mehr an Qualifikation verfügen, als man gemeinhin denken würde. Eine breit gefächerte Orientierungshilfe will die Kölner Weiterbildungsmesse auch in diesem Jahr wieder bieten. Veranstaltungsort ist die IHK.

Gerne wird derzeit von Unternehmerseite über den gern herbeizitierten Begriff des „Fachkräftemangels“ gejammert. Ob da allerdings nicht vielfach nur eine Ausrede gesucht wird, um zu verschleiern, dass man einfach niemanden einstellt, sei einmal dahin gestellt. Tatsache ist, ohne eine möglichst hohe und vielgestaltige Qualifikation ist es nicht leicht, einen qualifizierten und angemessen bezahlten Job zu ergattern. Weiterbildung kann hier nur von Vorteil sein.    [...mehr]



Autor: Thomas

Klar, dass in der Hauptstadt des Karnevals ein Comedy-Festival nicht kurzlebig sein kann. Dieses Jahr ist 20-jähriges Jubiläum für das zweiwöchige Lach-Event, und das will ausgiebig gefeiert werden.

1991 gehörte bereits Rüdiger Hoffmann zu den teilnehmenden Künstlern. Damals war das Programm des Köln Comedy Festivals allerdings noch ziemlich überschaubar. Sechs Gruppen strapazierten in sieben Tagen die Lachmuskeln der Zuschauer. Heute sehen die Zahlen gänzlich anders aus.    [...mehr]



Autor: Thomas

Eine ganze Weile lang war die Zukunft des traditionellen Kölner Architekturfestivals offen, denn die städtischen Zuschüsse standen auf dem Prüfstand. Quasi in letzter Minute jedoch konnte Oberbürgermeister Jürgen Roters beim Ministerium Bauen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen eine Regelung durchsetzen, die für alle Beteiligten tragbar ist. Plan10 findet also statt und macht Köln vom 24.9. bis 1.10. zur architektonischen Ausstellungsfläche.

1999 war das Forum aktueller Architektur in Köln initiiert worden, um „ein neues Mittel der Kommunikation für Architektur und Städtebau zu schaffen“. 2010 findet das Festival nunmehr bereits zum 12. Mal statt. Dieses Jahr allerdings wird auch die Beziehung zu künstlerischen Ausdrucksformen Thema sein, und so werden Malerei, Film, Video, Theater oder auch Literatur auf unterschiedliche Weise ins Programm mit eingebunden.    [...mehr]



Autor: Thomas

Nach einem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr setzt die Gamescom 2010 erneut auf ein buntes Programm, das nicht nur Gamern und Fachbesuchern Spaß machen soll. Die Feierstadt Köln ist prädestiniert für jede Menge Events, die auch jenseits der Messehallen für gute Laune sorgen. Termin dieses Jahr: 19. bis 22. August.

Wie so viele Großveranstaltungen, die möglichst über den Tellerrand hinaussehen wollen, ist auch das Programm der Gamescom nahezu unübersichtlich. Kölner Events wie die c/o pop sind längst so umfangreich, dass ein schnelles Einordnen der vielen Panels und Angebote praktisch ausgeschlossen ist. Nicht anders hier. Gamescom Festival, Gamescom Camp, GamesCompetence, GamescomCongress, Entertainment Area – wer da den Durchblick behalten will, muss sich erstmal durch das Programm durchackern.    [...mehr]



Autor: Thomas

Unter dem Titel „watch.ing“ präsentieren am 9. Juli zwischen 18 uns 24 Uhr über 45 Kölner Wissenschaftseinrichtungen, Unternehmen und Institutionen ihren Beitrag zum weiten Feld der technischen Verfahren, Erfindungen und Berufe. Schirmherr des bereits zum zweiten Mal stattfindenden Events ist Oberbürgermeister Jürgen Roters.

Im Rahmen der „2. Nacht der Technik“ sollen Technikfans und Laien gleichermaßen einen Einblick in technische Innovationen aus der Kölner Region gewinnen können. Ziel ist es dabei unter anderem, für den Nachwuchs in den technischen Berufen zu werben und dazu bei dem einen oder anderen weitergehendes Interesse zu wecken. Veranstalter sind die Kölner Bezirksverbände des VDI Verein Deutscher Ingenieure und des VDE Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik.    [...mehr]



Autor: Thomas

Ein Streifzug durch die Vergangenheit ist nicht nur für Zeitzeugen interessant: Bilderbuch Köln, das größte Foto-Portal der Stadt, sowie die GAG und die AWB veranstalten ab dem 29. Juni eine Ausstellung mit umfangreichem historischem Fotomaterial über den Stadtteil Ehrenfeld in den 1920er Jahren.

Zwischen Stadtausgang in Richtung Bocklemünd und Stadtmitte liegt Köln-Ehrenfeld entlang der Venloer Straße. Während sich heute hier zunehmend eine eigene Club- und Kulturszene ausdehnt und mit Events wie dem Ehrenfeld-Hopping oder dem Popdesignfestival vor allem ein jüngeres Publikum anziehen will, war der Stadtteil zu Beginn des 20. Jahrhunderts in erster Linie von der Industrialisierung geprägt. Spuren davon gibt es bis in die Gegenwart in reichem Maß.    [...mehr]



Autor: Thomas

Als Plattform für freie Musik, Netlabels und Künstler versteht sich die Initiative Cologne Commons, die dieses Jahr vom 10. bis 12. Juni im Kölner Filmhaus, dem New Yorker Hotel und im Gebäude 9 stattfindet. Diskussionen, Workshops und Konzerte sorgen für ein rundes Programm.

Hier treffen Theorie und Praxis mal direkt aufeinander und zeigen, dass sie nebenher gut bestehen können. Während nämlich im Konferenzteil der Cologne Commons Interessantes und Wissenswertes vermittelt wird (was etwa ist eigentlich „Netaudio“?), stellen sich im Festivalteil junge Musiker und Labels vor, die im Internet bereits erfolgreich sind.    [...mehr]


Seite 4 von 10« Start...23456...10...Ende »